F1-Piloten äußern Bedenken über Baku-Kurs

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Noch vor dem ersten freien Training zum GP von Europa in Baku haben die Piloten Bedenken wegen fehlender oder zu kleiner Auslaufzonen sowie der schnellen Boxeneinfahrt auf dem neuen Stadtkurs geäußert. 

"Zwei oder drei Auslaufzonen gefallen mir gar nicht", sagt etwa WM-Leader Nico Rosberg nach der Besichtigung am Donnerstag. Jenson Button spricht hinsichtlich der Sicherheit von einem Rückschritt in einigen Bereichen. "Selbst in Monaco haben wir mehr Auslaufzonen. Aber Baku ist viel schneller", warnt der Brite. 

"Es gibt viele interessante Stellen hier. Bei Kurve acht kommen wir sicher ganz nahe an die Mauer", warnt auch Daniel Ricciardo.

Hält der "mobile Asphalt"?

Stirnrunzeln erzeugte vor allem die gewundene Boxeneinfahrt, die mit vollem Tempo genommen wird. Ricciardo blieb diesbezüglich aber vorerst gefasst. "Das wird cool. Bei einer Boxeneinfahrt kann man immer Zeit gewinnen und verlieren. Hier ist locker eine halbe, wenn nicht sogar eine ganze Sekunde drin", meinte der Australier.

Auch Vettel argumentierte in diese Richtung. "Baku wird sicher eine Herausforderung. Aber deshalb sind wir ja hier." Zur Kritik an den knappen Auslaufzonen meine der deutsche Ferrari-Star: "Ich habe vor, auf der Strecke zu bleiben."

Bedenken gibt es in Baku auch wegen des "mobilen" Asphalts, mit dem rund um den Altstadtkern stellenweise Kopfsteinpflaster überbaut wurde. Befürchtet wird, dass diese sensible und stark belastete Konstruktion nicht das ganze Wochenende halten könnte.

Stadtkurs in Baku - auf F1-Piloten wartet eine besondere Herausforderung.

Bild 1 von 13 | © getty

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo kommentiert nach der Inspektion die Ausnahme-Stelle in der Altstadt.

Bild 2 von 13 | © getty

"Irgendwer wird dort crashen, hoffentlich nicht ich. Unglaublich, wie eng es dort ist", so der Australier.

Bild 3 von 13 | © GEPA

Ein weiteres Merkmale ist die lange Start-Ziel-Gerade. Kommentar Ricciardo: "Dort würden wir 20 Gänge mehr brauchen."

Bild 4 von 13 | © GEPA
Bild 5 von 13 | © getty
Bild 6 von 13 | © getty
Bild 7 von 13 | © GEPA
Bild 8 von 13 | © GEPA
Bild 9 von 13 | © GEPA
Bild 10 von 13 | © GEPA
Bild 11 von 13 | © GEPA
Bild 12 von 13 | © GEPA
Bild 13 von 13 | © getty

Hier wagt Nico Rosberg einen Ausblick auf den Grand Prix von Europa:

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare