Sauber-Crash überschattet 3. Training

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Marcus Ericsson sorgt im 3. Training des Grand Prix von Großbritannien für einen Schreckmoment.

Bei Tempo 200 kommt der Schwede im Sauber auf den aufgrund des Regens noch feuchten Kunstrasen und kracht derart heftig in die Streckenbegrenzung, dass sich sogar das Lenkrad löst.

Ericsson kann sich selbst aus dem Boliden befreien und muss ins Krankenhaus, das Auto ist stark beschädigt.

Die Bestzeit sichert sich Lewis Hamilton (Mercedes) in 1:30,904 Minuten vor Nico Rosberg (+0,063).

Getriebeschaden bei Vettel

Hinter den Silberpfeilen landen die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo (+0,584) und Max Verstappen (+0,657). 

Probleme kündigen sich wieder bei Ferrari an.

Sebastian Vettel (+1,145) klagt erneut über Getriebeschwierigkeiten. "Ich glaube, wir haben schon wieder einen Getriebeschaden", funkt der Deutsche am Ende der Session an die Box.

 

 

Der Crash von Ericsson im Video:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare