Ex-Formel-1-Fahrer Chris Amon verstorben

Aufmacherbild Foto: © getty

Der ehemalige Formel-1-Pilot Chris Amon verstirbt am Mittwoch im Alter von 73 Jahren an Krebs.

Der Neuseeländer, der von 1963 vis 1976 14 Saisonen lang in der Königsklasse antrat, galt als einer der besten Fahrer, die nie ein Rennen gewinnen konnten. Elf Podestplätze belegen sein Können.

Mario Andretti scherzte einst über Amons sprichwörtliches Pech: "Wenn er ein Totengräber werden würde, würden die Leute aufhören zu sterben."

Jubeln durfte Amon 1966 über den Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare