Hamilton über neue Regeln: "Das ist lächerlich!"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

F1-Weltmeister Lewis Hamilton ist über den Regelentwurf für die Saison 2017 alles andere als begeistert.

Besonders der Vorschlag, dass das Gewicht der Fahrzeuge von 702 auf 722 Kilogramm erhöht werden soll, sorgt für Unmut beim Briten.

"Das ist lächerlich! Als ich in die Formel 1 kam, waren die Autos 600 Kilo schwer. Jetzt sind es 100 Kilo mehr und das macht einen großen Unterschied", so Hamilton.

Neben dem erhöhten Gewicht ist unter anderem auch vorgesehen, dass die Autos breiter werden.

So sehen die F1-Boliden in der Saison 2016 aus:

Bild 1 von 61 | © getty

Renault RS16

Bild 2 von 61

Die Franzosen präsentieren kurz vor Saisonbeginn eine neue, gelb-goldene Lackierung:

Bild 3 von 61
Bild 4 von 61
Bild 5 von 61
Bild 6 von 61
Red Bull Racing - RB12 Bild 7 von 61
Bild 8 von 61
Bild 9 von 61
Bild 10 von 61 | © getty
Bild 11 von 61
Bild 12 von 61 | © getty
Bild 13 von 61
Bild 14 von 61 | © GEPA
Mercedes F1 W07 Bild 15 von 61 | © GEPA
Bild 16 von 61
Bild 17 von 61 | © GEPA
Bild 18 von 61
Bild 19 von 61
Bild 20 von 61
Renault RS16 Bild 21 von 61
Bild 22 von 61
Bild 23 von 61 | © GEPA
Bild 24 von 61
Bild 25 von 61
Manor MRT05 Bild 26 von 61
Bild 27 von 61
Bild 28 von 61
Bild 29 von 61 | © GEPA
Bild 30 von 61 | © GEPA
Force India VJM09 Bild 31 von 61 | © GEPA
Bild 32 von 61 | © GEPA
Bild 33 von 61
Haas VF16 Bild 34 von 61 | © GEPA
Bild 35 von 61
Bild 36 von 61
Bild 37 von 61
Bild 38 von 61
Ferrari SF16-H Bild 39 von 61
Bild 40 von 61
Bild 41 von 61
Bild 42 von 61
Red Bull Racing - das neue Design am Auto von 2015 Bild 43 von 61
Bild 44 von 61
Bild 45 von 61
Bild 46 von 61
Bild 47 von 61
McLaren MP4-31 Bild 48 von 61
Bild 49 von 61
Bild 50 von 61
Williams FW38 Bild 51 von 61
Bild 52 von 61

Sauber C35

Bild 53 von 61
Bild 54 von 61
Bild 55 von 61
Bild 56 von 61

Toro Rosso STR11

Bild 57 von 61 | © GEPA
Bild 58 von 61 | © GEPA
Bild 59 von 61
Bild 60 von 61
Bild 61 von 61

Die Reifen sollen ebenso breiter als bisher sein. Dadurch erhöhe sich der aerodynamische und mechanische Grip, wodurch die Rundenzeiten um durchschnittlich drei Sekunden sinken sollen.

"Sie müssen die Regeln nicht ändern, um die Autos drei Sekunden schneller zu machen, die Autos müssen nur leichter werden", entgegnet Hamilton.

Fahrer zu wenig einbezogen

Der dreifache Champion warnt auch vor zu hoher Belastung der Pneus: "Je schwerer ein Auto wird, umso mehr belastet es die Reifen und umso schlechter fühlen sie sich an."

Generell kritisiert der Mercedes-Pilot, dass den Fahrern bei der Ausarbeitung der Regeln zu wenig Gehör geschenkt wurde: "Wir haben ein Gefühl im Auto und haben Ideen, wie man es besser machen könnte. Wir wissen, was im Auto nicht gut ist."

Seine Wunschvorstellung? "Ich hätte gerne einen V12 mit richtig breiten Reifen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare