Binder feiert ersten Sieg in der Formel V8

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rene Binder darf über den ersten Sieg in der Formel V8 World Series jubeln.

Der 25-jährige Tiroler setzt sich im Auftaktrennen der dritten Station in Monza vor dem Israeli Roy Nissany (RP Motorsport) und dem Russen Matewos Isaakjan (SMP Racing) durch. Binder kommt zwar als Zweiter hinter Nissany ins Ziel, der Israeli wird aber mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt, weil er eine unerlaubte Abkürzung genommen hatte.

"Hier zu gewinnen fühlt sich fantastisch an", sagt Binder, der im Freitag-Qualifying noch einen Crash in der Ausfahrt der Parabolica fabriziert hatte. "Danke an mein Team, das mein Auto wieder zusammengebaut hat."

Lotus-Pilot Binder, der 2016 in der V8-Serie fünfmal aufs Podest gefahren war, hat derzeit auch im teaminternen Duell mit Pietro Fittipaldi die Nase vorne. Er verdrängt den 20-jährigen Enkel des zweifachen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi in der Gesamtwertung von Rang zwei.

Am Sonntag steht in Monza das zweite Rennen an, am 27. und 28. Mai gastiert die Formel V8 in Jerez.


Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Lewis Hamilton nur noch eine Pole hinter Senna

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare