Di Grassis Sieg in Mexiko löst sich in Rauch auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lucas di Grassi hat sich zu früh gefreut. Drei Stunden nach seinem Sieg beim ePrix in Mexiko City ist der Brasilianer seinen Erfolg wieder los. Mängel an seinem Auto führen zur Disqualifikation beim 5. Saisonlauf der Formel E (Elektroautos).

"Das beanstandete Auto wurde in Mexiko mehrmals gewogen und lag zu jeder Zeit über dem Mindestgewicht", so der deutsche Teamchef Hans-Jürgen Abt. "Wir haben keine Erklärung für das Messergebnis nach dem Rennen. Wir können uns nur bei Lucas entschuldigen."

Die Sportkommissare disqualifizieren den Südamerikaner, da sein Auto unter dem Mindestgewicht liegt. Nutznießer der Strafe ist Jerome D'Ambrosio aus Belgien, der den Sieg von Di Grassi "erbt".

Durch die Entscheidung bleibt di Grassi weiterhin mit 76 Punkten in der Gesamtwertung Zweiter hinter dem Schweizer Sébastien Buemi (98), der sich in der Rennwertung auf Rang zwei verbessert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare