Taktik! Star und Qual der EURO

Aufmacherbild
 

Vier Mannschaften, drei Spiele, ein Ziel: Wer folgt Spanien als Europameister nach?

Die EURO in Frankreich befindet sich in ihrer heißen, finalen Phase. Längst werden Analysen, Lehren und Erkenntnisse aus dem Fußball-Großereignis gezogen. Die Aufstockung von 16 auf 24 Teilnehmer wird allerorts positiv gesehen. Mehr Länder bedeutet mehr Interesse und bietet noch größere Vermarktungsmöglichkeiten. Der Spielplan ist verbesserungswürdig, und zum Unmut des einen oder anderen Konkurrenten ganz nach dem Geschmack von Gastgeber Frankreich ausgerichtet. Es kann nicht sein, dass der gemeine Fan mindestens ein Semester Informatik oder Mathematik studiert haben muss, um die besten Tabellen-Dritten zu errechnen. Oder, dass Albanien drei Tage lang zittern muss, ob es doch noch zum Aufstieg ins Achtelfinale reicht.

In der K.o.-Phase erweisen sich die Verlängerungen als Langeweiler und Stimmungskiller, während die Entscheidungen im Elfmeterschießen fast immer großes Kino bieten. Die UEFA wäre gut beraten, so wie es der südamerikanische Verband bei der Copa America gerade vorgezeigt hat, nach einem Remis nach 90 Minuten sofort ins Penaltyschießen zu gehen. Wenn was Neues her soll - das „Golden Goal“ war ja bekanntlich nicht das Gelbe vom Ei – könnte ich mir eine fünf- bzw. zehnminütige Overtime vorstellen, bei der eventuell je ein oder zwei Spieler pro Mannschaft vom Feld genommen werden müssen.

Die EM 2016 als große "Weltausstellung des Fußballs“ hat in Sachen Taktik, Spielsysteme (Dreierkette?), Standardsituationen (Einwürfe der Isländer!) nur wenig Innovatives gebracht. Die meisten Partien waren und sind zu sehr von einer zu ähnlichen Taktik der beiden Mannschaften geprägt (Deutschland vs. Italien) und äußerst eng. Viele Top-Mannschaften neutralisieren sich, der klassische Spielmacher kann und/oder darf nicht mehr „zaubern“ wie einst. Der Star ist die Taktik, und die taktische Disziplin steht über allem.

Der Vergleich mag zwar weit hergeholt sein, aber ähnlich wie in der Formel 1 wird auch der Fußball mittlerweile in den meisten Fällen von der Boxengasse (= Coaching-Zone) aus entschieden. Daran werden wohl auch die letzten drei Partien der EURO nichts mehr ändern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare