Rapid-Debakel? Alles halb so schlimm!

Aufmacherbild

Ich gebe zu, auch ich habe vor dem Rapid-Debakel im Mestalla mit einer Überraschung spekuliert.

Angesichts Valencias teils furchtbarer Leistungen der letzten Wochen schien eine Sensation in Reichweite zu sein. Gekommen ist es ganz anders. Fünf Tore vor der Pause waren ein Schlag ins Gesicht. Ein Abend zum Vergessen.

Genau das sollte Rapid jetzt auch tun. Denn nüchtern betrachtet ist das Debakel von Valencia für die Hütteldorfer bedeutungslos. In der Europa League hat die Barisic-Elf das Plansoll mehr als nur erfüllt. Mit einem Ausscheiden musste man aufgrund der finanziellen Kräfteverhältnisse ohnehin rechnen.

Dieses Kapitel gilt es nun aus dem Kopf zu streichen. Gewinnen die Grün-Weißen am Sonntag gegen Sturm, wird die Valencia-Blamage bald in der Historie verschwunden sein. Die Mühlen des Fußballs mahlen schnell. Wen interessiert heute noch das Geschwätz von gestern?

 

Insofern könnte sich das 0:6 im Nachhinein sogar als Vorteil herausstellen. So blöd das auch klingen mag. Möglicherweise wird es zum Weckruf, um abseits von Cup-Trauma und Europa-League-Illusionen im Alltagsgeschäft der Liga neu durchzustarten. Dazu braucht es jetzt aber mentale Stärke, mit der Pleite richtig umzugehen. Diese hat Rapid in dieser Saison nach diversen Rückschlägen schon oft bewiesen.

Die perfekte Rehabilitation wäre ein Heimsieg gegen die Fledermäuse im Happel-Stadion. „Dank“ des 0:6 stehen die Chancen nicht schlecht, wird Gary Neville wohl doch aufgrund des hohen Vorsprungs eine B-Elf auf das Feld schicken.

So könnte sich die Blamage auch positiv auf den österreichischen Fußball auswirken. Denn Rapid fehlt nur noch ein Sieg, um der Bundesliga für die Saison 2017/18 einen zusätzlichen Europacup-Startplatz zu sichern.

Spätestens dann sollten also die nun zahlreich auftauchenden Rapid-Hater ihre Schadenfreude ad acta legen, um im patriotischen Schulterschluss auf eine grün-weiße Wiedergutmachung zu hoffen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare