Massen-Andrang bei Nigeria-Ägypten

Aufmacherbild
 

Unglaubliche Szenen spielen sich beim Africa-Cup-Quali-Spiel zwischen Nigeria und Ägypten (1:1) ab.

Bis zu 50.000 Zuschauer stürmen das Stadion in Kaduna, das allerdings - je nach Quelle - nur für 16.000 bis 25.000 Zuschauer zugelassen ist.

Gouverneur Nasiru El-Rufai kaufte alle Tickets, um den Fans freien Entritt zu gewähren. Daraufhin entwickelte sich eine Eigendynamik. Fans kletterten über Absperrungen, Kameratürme und auf Dächer.

Trotz großer Sicherheitsmängel passiert offenbar nichts.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare