Kunstrasen kann krebserregend sein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Große Aufregung! Wie ein TV-Bericht enthüllt, sind 90 Prozent der 3000 Kunstrasenplätze in den Niederlanden mit einem Gummi-Granulat ausgestattet, das krebserregend sein soll.

Das Granulat wird aus alten Autoreifen hergestellt und enthält Weichmacher-Öle mit problematischen polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffen. Die gefährlichen Stoffe sollen über die Haut - bei Schürfwunden, und die Atemwege aufgenommen werden können.

Es handelt sich dabei vor allem um Billig-Varianten des Gummi-Granulats.

In den Niederlanden wurden aus diesem Grund schon einige Amateur-Matches abgesagt, das Gesundheitsministerium wurde von der Regierung und vom Fußballverband mit einer Analyse beauftragt.


Barca vs. England:

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare