Blatter-Ziehvater Havelange ist tot

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der langjährige FIFA-Präsident Joao Havelange ist im Alter von 100 Jahren gestorben.

Eine Lungenentzündung machte dem Brasilianer zuletzt zu schaffen, nun verstarb er in einem Krankenhaus in Rio.

Havelange, Sohn eines belgischen Waffenhändlers, lenkte von 1974 bis 1998 die Geschicke der FIFA. Dabei entwickelte sich die FIFA zum größten Sportverband der Welt. Gleichzeitig baute er ein System von gegenseitiger Begünstigung auf. 2011 wurde ihm im Zuge des ISL-Skandals Korruption nachgewiesen.

Sein Ziehsohn Sepp Blatter diente in der Amtszeit Havelanges ab 1981 als Generalsekretär. Danach folgte er dem Brasilianer 1998 als Präsident nach.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare