VdF-Diskussion über „Mysterium Amateurbereich“

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach wie vor ist im österreichischen Fußball der Amateur-Bereich schwer zu definieren und nicht konkret geregelt. Wann ist hierzulande ein Fußballer ein Amateur, wann nur ein Hobby-Fußballer, wann gilt er als Vertragskicker oder als Profi?

Diese interessanten und rechtlich heiklen Fragen versucht die VdF am Dienstag mit Experten zu beantworten.

Die von Peter Rietzler als Moderator geführte Podiumsdiskussion findet in der ÖGB-Zentrale statt und wird auf www.laola1.tv ab 18:30 Uhr live übertragen.

Paul Scharner diskutiert mit

Ihre Meinungen zum Besten geben Journalist Michael Fiala, ÖFB-Direktor für Recht und Administration Thomas Hollerer, Harald Schweiger, Vereinsobmann im Amateurbereich, Stefan Reiter, Aufsichtsrat der Bundesliga, Ex-Teamspieler Paul Scharner und Frank Rybak, Justitiar der deutschen Spielergewerkschaft VdV.

Der Linzer Sozialrechtsexperte Gottfried Linzer wird mit einem Eingangsreferat verdeutlichen, was Amateur- und Nicht-Amateur-Spieler unterscheidet.

VdF-Vorstand Gernot Zirngast: „Wir brauchen künftig eine deutlichere Unterscheidung. Vor allem in steuerrechtlichen und sozialrechtlichen Belangen. Wir wollen mit dieser Diskussion einen Beitrag zur Klärung leisten, für die Spieler und auch die Vereine.“ 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare