Südamerikaner planen gemeinsame WM 2030

Aufmacherbild

Argentinien und Uruguay möchten gemeinsam die FIFA Weltmeisterschaft im Jahr 2030 austragen. Die beiden Staatspräsidenten Mauricio Macri und Tabere Vazquez geben am Donnerstag bekannt, sich für die Ausrichtung des Turniers zu bewerben.

Für Uruguay würde sich damit ein Kreis schließen: Vor 100 Jahren richtete man 1930 die erste WM aus und holte sich dabei auch den Titel. Argentinien feierte 1978 ebenfalls einen Heimsieg.

Um die Bindung zwischen den beiden Nachbarn zu stärken, gebe es "keine bessere Gelegenheit, als sich gemeinsam um die WM zu bewerben", erklärt Macri bei seinem Staatsbesuch in Uruguay.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare