Bittere Testspiel-Niederlage für ÖFB-U21

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bittere Niederlage für Österreichs U21-Nationalteam im letzten Testspiel vor dem EM-Quali-Spiel gegen die Färöer Inseln.

Die Elf von Teamchef Werner Gregoritsch, bei der Sinan Bytyqi und Louis Schaub nach ihrer Verletzungspause ein Comeback feiern, muss sich in Bad Erlach der Ukraine mit 0:1 geschlagen geben. Der alles entscheidende Treffer fällt in der 95. Minute durch Denys Arendaruk.

Das EM-Quali-Match gegen die Färöer findet am kommenden Dienstag (29.3., 18.00 Uhr) in der Generali Arena statt.

Verbesserungsfähiges Offensivspiel

Vor dem Treffer der Ukrainer vergibt Andreas Gruber die Möglichkeit auf den Siegestreffer für die ÖFB-Elf. Trainer Werner Gregoritsch sieht insgesamt ein verbesserungsfähiges Offensivspiel.

"Man hat gesehen dass wir eine spielerisch starke Mannschaft sind, aber wenn man nicht bis zum Ende fertig spielt und den Abschluss sucht, dann kann man keine Tore machen", sagt der Steirer.

"Heute ist es das erste Mal, dass wir mit dieser Mannschaft keinen Treffer erzielt haben. Das zeigt, dass wir heute in der Offensive nicht so gespielt haben. Das späte Tor war die Strafe für gewisse Unzulänglichkeiten", meint Gregoritsch weiter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare