EM-Quali: ÖFB-U19 ungeschlagen in die Eliterunde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U19-Auswahl gelingt in der EM-Quali der 3. Sieg im 3. Spiel.

Das Team von Coach Manfred Zsak setzt sich zum Abschluss der Gruppenphase mit 3:1 gegen Bosnien und Herzegowina durch und gewinnt die Gruppe mit dem Punktemaximum. Bereits vor dem letzten Spiel stand der Einzug in die Eliterunde fest.

Nach einem Patzer von ÖFB-Goalie Ehmann bringt Hadzic (6.) Bosnien und Herzegowina in Front. Sandi Lovric (33./Elfmeter), Kevin Danso (50.) und Ceyhun Tüccar (90+3.) können die Partie drehen.

Bereits zuvor feierte die rot-weiß-rote Auswahl Siege beim Vierer-Turnier in Litauen Siege gegen Aserbaidschan (4:1) und den Gastgeber (3:2).

Jakupovic fehlt verletzt

Im Frühjahr steht die Eliterunde auf dem Programm, wo 28 Mannschaften in sieben Vierergruppen um die EM-Tickets spielen. Nur die Gruppensieger nehmen neben Gastgeber Georgien an der anschließenden Endrunde teil.

"Die Mannschaft hat in allen drei Spielen sehr gut und taktisch sehr diszipliniert gespielt. Es war unser Ziel, neun Punkte zu holen, um in der Auslosung der Eliterunde eine gute Ausgangsposition zu haben. Das haben wir geschafft. Ich bin sehr stolz auf die Truppe, sie haben von der ersten bis zum letzten Spiel alles gegeben", freut sich Teamchef Zsak.

Er musste auf Arnel Jakupovic verzichten, der Stürmer hatte sich beim 3:2-Sieg gegen Litauen einen Bänderriss im linken Knöchel zugezogen.

Österreich spielte mit: Ehmann - Thurnwald, Augustin, Wöber, Friedl - Hainka (84. Ortner), Danso - Arase (78. Goic), Lovric, Tüccar - Kogler (66. Ramadani)

Im ersten Gruppenspiel gegen Aserbaidschan gelang dem U19-Team ein Blitztor:

 

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare