ÖFB-U19 startet mit Sieg in die Quali-Eliterunde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs U19-Nationalteam startet mit einem Sieg in die Quali-Eliterunde für die EM 2016 in Deutschland (11.-24. Juli).

Die Elf von Teamchef Rupert Marko schlägt die Slowakei in Rohrbach/Lafnitz mit 3:1. Arnel Jakupovic bringt den ÖFB-Nachwuchs per Foul-Elfmeter (10.) in Führung, Dominik Prokop erhöht nur eine Minute später auf 2:0.

Nach der Pause trifft abermals Jakupovic (52.), Hancko verkürzt für die Slowakei in Minute 73 auf 1:3.

Verdienter Sieg bei Fußballfest

"Es war ein tolles Spiel meiner Mannschaft gegen einen erwartet starken Gegner. Die Slowakei hat körperlich sehr robuste und schnelle Spieler, die Jungs haben die Aufgabe aber super gelöst und sich den Sieg verdient. Die Organisatoren in Rohrbach und die vielen Zuschauer haben uns ein Fußballfest bereitet, diese Stimmung konnten wir voll ausnutzen und auch etwas zurückgeben", freut sich Teamchef Rupert Marko

Wermutstropfen sind eine Verletzung von Philipp Malicsek, der die Partie nicht beenden konnte, und die Gelb-Sperren von Xaver Schlager und Stefan Posch für das nächste Spiel.

Rumänien (Sa., 15:30, Bad Waltersdorf) und Tschechien (Di., 18:00, Gleisdorf) sind die weiteren Gegner. Nur der Gruppensieger fährt zur Endrunde.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare