"Wollen noch länger in Baku bleiben"

Aufmacherbild

Österreichs U17-Nationalteam geht als Außenseiter in das EM-Viertelfinale gegen Portugal.

Die Elf von Teamchef Andreas Heraf will gegen die als Turnierfavoriten gehandelten Iberer dennoch die Überraschung schaffen. "Auf dem Papier ist Portugal Favorit. Es heißt aber nicht, dass das beste Team immer gewinnt. Man muss wissen, was man zu tun hat, um einen Besseren zu schlagen", so Heraf.

"Wenn man es bis hierhin geschafft hat, ist das kein Zufall. Wir wollen noch länger hier in Baku bleiben."

"Viel Laufbereitschaft und Einsatz"

Gegen die Portugiesen kehren Alexander Burgstaller und Jörg Wagnes nach ihren Gelbsperren in die Start-Elf zurück. Das Duo fehlte beim 0:4 gegen Deutschland zum Gruppenabschluss. 

Portugal wird in der Dalga Arena dennoch schwer zu knacken sein. Die Südeuropäer haben ihre drei Turnierspiele ohne Gegentreffer absolviert. Heraf bezeichnete den Gegner als gut organisierte Elf mit hervorragenden Einzelspielern. Zu diesen zählt auch Jose Gomes, der Benfica-Angreifer hält bei drei EM-Treffern. "Wir werden viel Laufbereitschaft und Einsatz benötigen, um ihnen Probleme zu bereiten. Genau das wollen wir versuchen", kündigt Heraf an.


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare