Alaba: "Das war sicherlich nicht mein bester Tag"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Selbstkritisch blickt David Alaba zu Beginn des ÖFB-Trainingslagers auf seine Leistung beim CL-Rückspiel der Bayern gegen Juventus (4:2 nach Verlängerung) zurück.

"Das war sicherlich nicht mein bester Tag. Aber ich denke, dass mich solche Spiele auch noch weiterbringen und mir das gut tut. Ich versuche sicherlich, daraus zu lernen und mit dieser Sache so gut wie möglich umzugehen. Ich glaube, dass das zum Sport dazugehört", so der 23-Jährige, der an beiden Gegentoren beteiligt gewesen ist.

Zukunft im Bayern-Mittelfeld?

Mit seiner Vertragsverlängerung bei den Bayern bis 2021 schrieb Alaba vergangene Woche jedoch auch positive Schlagzeilen.

Dass mit seinem Verbleib in München auch die Zusicherung einer Zukunft im Mittelfeld einhergeht, kann der Wiener jedoch nicht bestätigen:

"Nein, überhaupt nicht. Die Mannschaft und ich haben uns für diese Saison Ziele gesetzt. Darauf, was danach passiert, werden wir uns dann konzentrieren. Aber natürlich: Wenn ich die Chance bekomme, werde ich alles dafür tun, um sie zu nutzen."

"Zwei super Tests für unser Team"

Derzeit gilt die Konzentration jedoch den beiden Testspielen mit dem ÖFB-Team gegen Albanien und die Türkei.

"Ich denke, das sind zwei super Tests für unser Team, in denen wir uns gut auf Frankreich vorbereiten können. Das sind gute Vorbereitungsspiele", betont Alaba.

Riesiger Fan-Ansturm auf das ÖFB-Training.

Bild 1 von 11
Bild 2 von 11
Bild 3 von 11
Bild 4 von 11
Bild 5 von 11
Bild 6 von 11
Bild 7 von 11
Bild 8 von 11
Bild 9 von 11
Bild 10 von 11
Bild 11 von 11
LAOLA Meins

David Alaba

Verpasse nie wieder eine News ZU David Alaba!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare