ÖFB erhält nach Ludwig-Abschied eine Doppelspitze

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Entscheidung über die Nachfolge des abtretenden ÖFB-Generaldirektors Alfred Ludwig ist offiziell: Der Österreichische Fußball-Bund erhält ab Sommer eine Doppelspitze.

Bernhard Neuhold wird Geschäftsführer einer ausgegliederten Wirtschaftsbetriebe GmbH und Thomas Hollerer übernimmt die Aufgaben als Generalsekretär des ÖFB in Vereinsform.

Das bestätigt ÖFB-Präsident Leo Windtner der APA: "Der Grundsatzbeschluss im Präsidium ist bereits erfolgt."

Interne Lösung mit "bewährten Kräften"

Es handelt sich wie erwartet um eine interne Lösung. Neuhold ist bereits ÖFB-Direktor für Organisation und Finanzen, Hollerer für Recht und Administration.

Windtner: "Das sind bewährte Kräfte. Es ist der allgemeine Tenor im Präsidium, dass wir klar bei unserem Kurs bleiben."

Änderung der Geschäftsordnung

Der personelle Wechsel soll am 1. August vollzogen werden, die Umstrukturierung mit Ausgliederung der Kapitalgesellschaft am 1. Jänner 2017. Nächster Schritt ist die dafür notwendige Abänderung der Geschäftsordnung und der Satzungen.

Diese soll laut Windtner noch vor dem 1. August im Rahmen einer außerordentlichen ÖFB-Hauptversammlung erfolgen.

EM als "würdiger Abschied" für Ludwig

Ludwig verabschiedet sich im Sommer nach mehr als 30 Jahren in ÖFB-Spitzenpositionen in Pension. "Er hat für den österreichischen Fußball eine gewaltige Lebensleistung erbracht", meinte Windtner.

Die EM in Frankreich, für die sich Österreich erstmals aus eigener Kraft qualifiziert hat, sei ein würdiger Abschied. Windtner: "Das ist noch einmal ein verdienter und echter Höhepunkt."

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare