Enrique: "So ist das eine große Scheiße"

Aufmacherbild Foto: © getty

Der FC Barcelona hat mit dem 3:0-Sieg im Rückspiel der Supercopa gegen den FC Sevilla den ersten Titel der Saison eingefahren. 

Trainer Luis Enrique zeigt sich nach dem Triumph aber alles andere als glücklich und hinterfragte das Format. "Es macht keinen Sinn, die Supercopa zu spielen, wenn Meister und Pokalsieger ein und derselbe sind."

Weiters missfiel dem Spanier die Ansetzung des Spiels um 23 Uhr: "Ich weiß nicht, was das für einen Sinn ergibt. So ist das eine große Scheiße".

Bisher wurde die Supercopa zwar zur gleichen Zeit, aber immer am Wochenende anstatt unter der Woche ausgetragen. 

VIDEO! So feierte der FC Barcelona den Sieg in der Supercopa:


Der Coach hat zudem einen Verletzten zu beklagen. Nachdem im Hinspiel bereits Jeremy Mathieu (Obrschenkel) und Andres Iniesta (Prellung am Knie) verletzt ausgewechselt werden mussten, erwischte es im Rückspiel nun Javier Mascherano. Der Argentinier fällt für den Saisonstart am Samstag gegen Betis Sevilla aus. 

Für Enrique anscheinend kein Problem: "Die Neuen haben sich sehr schnell eingefügt und ich erwarte, dass sie das hohe Niveau halten können."

VIDEO! Die besten Szenen der Turan-Show im Rückspiel:


Die Highlights der Partie im VIDEO:


LAOLA Meins

FC Barcelona

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Barcelona!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare