Villarreal versenkt die Königlichen

Aufmacherbild
 

Real Madrid verliert in der 15. La-Liga-Runde den Anschluss an das Spitzenduo. Die Königlichen müssen sich in der 16. Runde bei Villarreal 0:1 geschlagen geben.

Grundstein zum Sieg des gelben U-Boots ist eine starke erste Hälfte, in der auch das entscheidende Tor fällt. Roberto Soldado dreht bereits nach acht Minuten jubelnd ab. Real kommt vor der Pause nicht ins Spiel, steigert sich aber nach Seitenwechsel.

Allerdings können Ronaldo und Co. keine ihrer zahlreichen Chancen nutzen.

"Ich weiß nicht, was im ersten Durchgang passiert ist", ist Real-Verteidiger Pepe nach Schlusspfiff ratlos. "Nach der Pause war es besser, aber heute hat der erste Durchgang mehr gezählt. Es waren zwei verschiedene Hälften. In der zweiten wussten wir, dass wir viele Chancen kreieren müssen. Das haben wir auch, aber wir haben sie nicht verwertet. Man muss Villarreal auch gratulieren, sie haben gut gespielt", so der Portugiese. 

Damit liegt das weiße Ballett als Tabellendritter beretis fünf Punkte hinter Leader Barca sowie Atletico, das am Sonntag Athletic Bilbao 2:1 besiegt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare