Ronaldo wünscht sich Karriereende in Madrid

Aufmacherbild Foto: © getty

Cristiano Ronaldo meldet sich nach seiner Knieverletzung standesgemäß mit einem Tor zurück.

Der 31-Jährige legt mit seinem 1:0 nach sechs Minuten den Grundstein für Reals 5:2-Sieg gegen Osasuna, der dritte Erfolg im dritten Liga-Spiel für die "Königlichen".

"Wir wollen alles gewinnen, aber wir haben LaLiga seit vier Jahren nicht gewonnen. Ich bin zuversichtlich, dass wir es diese Saison schaffen", meint Ronaldo, der seine Karriere in Madrid beenden will. "Das ist, was ich mir am meisten wünsche."

"Derzeit kann ich mir nichts anderes vorstellen, als meine Karriere bei Real zu beenden. Es ist der größte Klub der Welt, der die besten Spieler haben sollte", sagt Ronaldo. "Wenn ich der Präsident wäre, würde ich meinen Vertrag um 10 weitere Jahre verlängern", so der Weltfußballer, dessen Kontrakt in Madrid 2018 ausläuft.

Ronaldos Comeback-Tor und alle anderen Highlights der Partie im VIDEO:

(Artikel wird unterhalb fortgesetzt)



Auch abseits des Platzes sorgt Ronaldo für Aufstehen. Er reagiert auf eine Aussage von Ex-Barcelona-Kapitän Xavi, wonach Messi weit über dem Portugiesen stehen würde.

"Ich bin derjenige, der im Internet am meisten gesucht wird. Wer auf den Titelblättern der Zeitungen erscheinen will, spricht über mich. Was interessiert es mich, was Xavi sagt? Er spielt in Katar oder ich weiß nicht wo. Er hat alles gewonnen, aber nie einen Ballon d'Or. Ich habe drei", hält Ronaldo fest.

Xavi hatte zuvor behauptet, nur Real-Fans würden CR7 für stärker als Messi halten. "Für jeden, der Fußball mag, kann es keinen Vergleich mit Messi geben. Messi wird die Nummer Eins sein, so lange er will. Er ist jedem überlegen und ist der beste Spieler der Welt, außer du hältst es mit Real Madrid", sagte der 36-Jährige.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare