Pepe: Bin nicht brutal, Neymar bekommt mehr Karten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real-Verteidiger Pepe wehrt sich gegen sein Image als Bösewicht.

"Die Leute können sagen, was sie wollen. Aber Fakt ist, dass Neymar mehr Gelbe Karten gesehen hat", erzählt der portugiesische Nationalspieler dem "Surface"-Magazin. "Real ist ein Vorzeigeklub. Ich hätte für diesen Verein niemals so lange spielen können, wenn ich wirklich so ein verrückter und brutaler Spieler wäre."

Tatsächlich sah Pepe in dieser Saison "nur" fünf Gelbe Karten, während Neymar sechs Mal verwarnt wurde.

Allerdings bestritt der Barca-Profi 31 La-Liga-Spiele, während der 33-jährige "Königliche" auf lediglich 20 Einsätze kommt. 

Pepes Image kommt nicht von ungefähr, fiel der Real-Profi doch schon öfter mit Unsportlichkeiten auf. So musste Lionel Messi einen Tritt auf die Hand einstecken, wie dieses Video zeigt:

 

Sogar Teamkollege Sergio Ramos bekam in der Saison 2014/15 die Stollen seiner Fußballschuhe zu spüren. Die kuriose Situation im Video:

 

Auch mit einer lustigen Schauspiel-Einlage wurde das Schlitzohr auffällig:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare