Isco: "Mein Hund heißt Messi"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real-Star Isco gibt einen Einblick in sein Privatleben und spricht dabei auch über den ungewöhnlichen Namen seines Hundes.

"Mein Hund heißt Messi", wird der 24-Jährige, der 2013 von Malaga nach Madrid wechselte, bei "goal.com" zitiert. Vor seiner Zeit bei Real hieß Messi bereits Messi.

"Ich habe ihn so genannt, weil Messi der Beste auf der Welt ist und das ist auch mein Hund", sagt Isco, der ihn aber nicht ausführt, weil er sich nicht in der Lage fühlt, auf den Straßen Madrids "Messi" zu schreien.

"Messi ist Real-Fan"

Isco hält aber fest: "Auch meine anderen beiden Hunde sind Real-Fans, Messi seit seiner Geburt."

Indes ist der Kicker in die Offensive gegangen und erklärt, er würde Real verlassen, sollte er nicht genügend Spielzeit bekommen. Zuletzt stand der Teamspieler gegen Eibar (1:1) erstmals in dieser Saison in La Liga in der Startelf.

Isco überlegt Abgang

Stammleiberl hatte Isco in seinen bisherigen drei Jahren nie wirklich eines. Ein Abgang im Winter käme aber nicht in Frage. "So leicht gebe ich nicht auf. Aber wenn ich nach der Saison sehe, dass ich nicht viel gespielt habe, schaue ich mir meine Optionen an."

Sein Vertrag läuft 2018 aus, Manchester United soll dran sein.


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare