Sonderlob für Reals Retter in der Not

 

Gareth Bale avancierte bei Reals 3:2-Erfolg auswärts gegen Rayo Vallecano zum Retter in der Not.

Cristiano Ronaldo fehlte verletzt, Karim Benzema musste angeschlagen ausgewechselt werden. Dennoch drehten die Königlichen nach 0:2-Rückstand angeführt vom Waliser die Partie.

"Ohne Cristiano und Karim brauchten wir ihn als Leader der Mannschaft", sagt Coach Zinedine Zidane. "Ich freue mich für ihn, er hat sich die zwei Tore verdient, weil er so gut gespielt hat."

Der 26-jährige Brite beeindruckte die Real-Fans zunächst mit einem herrlichen Kopfball nach einem Eckball, wie dieses Video zeigt:

 

Unwiderstehlicher Antritt

Zehn Minuten vor Schluss sorgte er schließlich auch für die Entscheidung, als er nach einem unwiderstehlichen Antritt trocken ins Eck traf. Den Assist zu dem Tor lieferte Isco.

Auch ihn hob Zidane nach dem Match hervor: "Er machte ein gutes Spiel. In den letzten Wochen war es nicht immer leicht für ihn, trotzdem hat er sich nie hängen lassen."

Den entscheidenden Treffer mit Bales Super-Antritt könnt ihr euch hier ansehen:

 

Funktioniert auch ohne Ronaldo

Real hat mit dem 3:2-Sieg gegen Rayo also bewiesen, dass auch ohne Ronaldo ein schwieriges Spiel gewonnen werden kann. Bale trumpft jedoch nicht zum ersten Mal in dieser Saison auf. Viele Experten meinen, dass er aktuell seine beste Saison für das Weiße Ballett spielt - und das trotz zweier Verletzungen, die ihn bereits mehrere Wochen außer Gefecht setzten.

In 25 Pflichtspielen kommt der ehemalige Tottenham-Profi heuer auf 29 Scorerpunkte (16 Tore, 13 Assists). Im Champions-League-Halbfinale gegen Manchester City freut sich Real-Trainer Zidane aber dennoch auf die Rückkehr von Cristiano Ronaldo, der nach einer Oberschenkelverletzung wieder einsatzfähig ist.

CR7 für CL-Semifinale fit

"Das wird uns einen zusätzlichen Boost geben", meint der Franzose. "Trotzdem wird das Spiel ein harter Kampf, wir müssen uns gut vorbereiten."

Gut vorbereitet muss Real auch auf die restlichen La-Liga-Runden sein. Zwar leisteten sich in der 35. Runde auch Barca (6:0 gegen Gijon) und Atletico (1:0 gegen Malaga) keinen Ausrutscher, doch mit einem Punkt Rückstand auf den Leader ist für die Königlichen noch alles drin.

Nächsten Samstag geht das spannende Titel-Finish in die nächste Runde. Real tritt um 16 Uhr bei Sociedad an, Atletico empfängt um 18:15 Uhr Rayo Vallecano und Barca muss um 20:30 Uhr zu Betis.

Die Highlights vom 3:2-Sieg gegen Rayo siehts du hier:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare