Real zaubert beim Debüt von Neo-Coach Zidane

Perfekter Start für Zinedine Zidane auf der Trainerbank von Real Madrid!

Seine Elf feiert in der 19. Runde einen 5:0-Heimsieg über La Coruna.

Die Königlichen zeigen sich im ersten Spiel nach dem Rauswurf des ungeliebten Trainers Rafa Benitez von Beginn weg engagiert. Karim Benzema (15.) sorgt mit seinem 100. La-Liga-Tor für die frühe Führung.

Zum Mann des Spiels wird aber Gareth Bale, der mit einem Triplepack (22., 49., 63.) auf 4:0 stellt, bevor Benzema in der Nachspielzeit den Endstand fixiert.

Benzema mit der Ferse

Trotz der starken Anfangsphase Reals hat La Coruna die erste Chance der Partie. Lucas Perez kommt aus aussichtsreicher Position zum Schuss, doch Kroos blockt den Versuch ab.

Wenig später sorgt Benzema für das erste Real-Tor unter Trainer Zidane. Nach einem geblockten Schuss von Sergio Ramos reagiert der Franzose am schnellsten und befördert das Leder mit der Ferse ins Tor.

Bester Kopfballtorschütze der Top-5-Ligen

Danach folgt die große Bale-Show. Zunächst köpft er nach Carvajal-Flanke ein, dann übernimmt er einen Pass von Cristiano Ronaldo direkt und letztlich ist er nach Kroos-Flanke wieder per Kopf zur Stelle.

Sechs Kopfballtore erzielte der Waliser in dieser Saison schon - so viele wie kein anderer in den Top-5-Ligen.

Frustrierter Ronaldo

Während Bale und Benzema gleich mehrfach treffen, hadert Ronaldo mit seiner Chancenauswertung. Nach 39 Minuten setzt der Portugiese einen Flugkopfball an die Stange.

Nach der Pause vergibt der Superstar, der insgesamt auf zehn Torschüsse kommt, noch weitere Möglichkeiten. Als Benzema in der Nachspielzeit mit einem strammen Schuss unter die Latte sein zweites Tor erzielt, kann Ronaldo nicht mitjubeln - so frustriert zeigt er sich über seine vor dem Treffer vergebene Tor-Chance.

In der Tabelle bleibt Real trotz der Zidane-Euphorie hinter Barca und Atletico Dritter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare