Rentenvertrag! Real macht Ronaldo zum Topverdiener

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach Toni Kroos bindet Real Madrid den nächsten Superstar langfristig an den Verein.

Wie "Sport" und andere spanische Medien berichten, steht der 31-jährige Portugiese unmittelbar vor der vorzeitigen Verlängerung seines bis 2018 datierten Arbeitspapiers. Der neue Vertrag soll bis 2021 laufen und dem Europameister 23 Millionen Euro pro Jahr einbringen.

Es wäre wohl der letzte große Vertrag in der Karriere des dreifachen Weltfußballers, am Ende des Kontrakts wäre er immerhin schon 36 Jahre alt.

Das steckt hinter den Vertragsverlängerungen bei Real

Damit würde der Mega-Star noch einmal zwei Millionen Euro mehr pro Jahr verdienen, als aktuell. Im Verein wäre er der absolute Topverdiener, im internationalen Vergleich müsste er sich nur Lionel Messi geschlagen geben. Der Argentinier casht beim FC Barcelona kolportierte 28 Mio. Euro pro Saison.

VIDEO: Cristiano Ronaldo eröffnet sein zweites Hotel
(Artikel wird unterhalb fortgesetzt)


Im Ringen um eine Vertragsverlängerung soll sich Ronaldos Berater Jorge Mendez gegen Real-Präsident Florentino Perez durchgesetzt haben. Der Klub-Boss wollte den Offensiv-Star zwar unbedingt langfristig binden, allerdings nur um zwei zusätzliche Jahre verlängern.

Die aktuellen Deals bei den "Königlichen" kommen nicht von ungefähr. Wegen der drohenden Transfersperre kann der spanische Rekordmeister wohl keine Einkäufe tätigen und will durch die Vertragsverlängerungen verhindern, dass die Leistungsträger das Weite suchen.

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare