La Liga: Strafe für leere Tribünen

Aufmacherbild Foto: © getty

Leere Tribünen haben in der spanischen La Liga künftig finanzielle Folgen. Dafür sorgen neue Richtlinien.

Ist die gegenüber der Hauptkamera positionierte Tribüne nicht zumindest zu 75 Prozent gefüllt, so müssen die dafür verantwortlichen Vereine eine Strafe zahlen. Bleiben sogar mehr als die Hälfte der Zuschauerplätze leer, so verdoppelt sich diese Strafe.

Durch diese Maßnahme sollen die Spiele für das Fernsehen attraktiver gemacht werden.

Geht es nach den Verantwortlichen, so sollen die Klubs lieber im TV nicht sichtbare Sitzplätze verwaist lassen, um die Zuschauer stattdessen auf der Gegentribüne zu platzieren. Dafür bietet die Liga sogar an, für die Vereine Planen zu kaufen, um nicht benötigte Plätze bedecken zu können.

Auch in Österreich sind nicht besetzte Zuschauerränge bei TV-Spielen immer wieder ein Stimmungskiller. Soll die Bundesliga zu einer ähnlichen Maßnahme greifen? Stimm ab!

Sollen leere Tribünen auch in Österreich bestraft werden?


VIDEO: Dreierkette zur Lage der Liga

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare