Mascherano akzeptiert Bewährungsstrafe

Aufmacherbild
 

Javier Mascherano akzeptiert seine Verurteilung zu einem Jahr Haft auf Bewährung wegen Steuerhinterziehung.

Medien berichten von einem Übereinkommen zwischen den Anwälten des Barca-Stars und dem Finanzamt. Eine Bestätigung durch das Gericht ist noch ausständig.

Zudem muss der Argentinier eine Strafe in Höhe von 800.000 Euro bezahlen. Mascherano hatte zugegeben, in den Jahren 2011 und 2012 1,5 Mio. Euro Steuern hinterzogen zu haben.

Diese Summe hat er im September samt Zinsen zurückgezahlt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare