"Verschwendung!" - Heftige Kritik an Ödegaard

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das hat gesessen!

In der spanischen Sport-Tageszeitung "Sport" zieht der Journalist Fernando Banquero ein Jahr nach Real Madrids Verpflichtung von Wunderkind Martin Ödegaard ein vernichtendes Fazit.

Der Transfer des damals 16-Jährigen sei "eines der größten Versagen in der Transferpolitik von Real-Boss Florentino Perez" gewesen. Die Ablösesumme in Höhe von 3,5 Millionen Euro nennt Banquero eine "völlige Verschwendung".

Real sei bei Ödegaard einer "Marketingkamapgne aufgesessen", so sein Urteil.

Bisher kam Ödegaard zu einem Pflichtspiel-Einsatz für die Königlichen, bei Real B spielte er in dieser Saison 19 Mal und lieferte zwei Assists.

Die dem Barca-Lager zuzuordnende "Sport" nützt die mangelnde Einsatzzeit der Nachwuchshoffnung im A-Team offenbar für diese Negativ-Kampagne. Auch der FC Barcelona war einst an einer Verpflichtung des Supertalents interessiert.

LAOLA Meins

Real Madrid

Verpasse nie wieder eine News ZU Real Madrid!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare