Das hat Valverde bei Barcelona vor

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ernesto Valverde ist offiziell Trainer des FC Barcelona. Der Spanier unterschrieb am Donnerstag wie angekündigt einen Zweijahresvertrag bei den Katalanen.

Bei der anschließenden Pressekonferenz verrät Valverde seine Pläne mit Barcelona. "Ich habe vor, Barcelona noch größer zu machen, als es bereits ist", hat sich der 53-Jährige viel vorgenommen. 

Er führt weiter aus: "Meine Idee ist es, den charakteristischen Spielstil von Barcelona noch zu vertiefen und ihn etwas zu optimieren."

Revanche an Real als oberstes Ziel

Valverde will mit Barcelona "alle Wettbewerbe gewinnen, an denen wir teilnehmen". Die "Revanche" an Real Madrid in LaLiga steht dabei ganz oben auf der "To-Do"-Liste. 

Der Nachfolger von Luis Enrique kündigt außerdem eine engere Zusammenarbeit mit dem B-Team der Katalanen an. "Ich will die Spieler regelmäßig beobachten um zu sehen, wie sie sich verbessern und sie dann in die erste Mannschaft holen", sagt Valverde.

Der ehemalige Barca-Kicker hat also ambitionierte Ziele, ist sich der großen Herausforderung und Verantwortung aber bewusst. "Es ist die schwierigste Aufgabe meiner Karriere, aber auch die akttraktivste. Ich bin zuversichtlich", so Valverde. "Es ist ein Privileg, hier zu sein. Ich bin glücklich, dass der Klub mir den Job angeboten hat."

Valverde: "Messi ist der Beste, den ich je gesehen habe"

Die Entscheidung, das Traineramt bei der Blaugrana anzunehmen, sei keine schwierige gewesen: "Wenn ein Team wie Barcelona ruft, muss man nicht viel darüber nachdenken."

Der 53-Jährige, der zuletzt Athletic Bilbao trainierte, habe viel von seinen ehemaligen Trainern mitgenommen und daraus seine eigenen Ideen entwickelt. "Ich hatte in meiner Karriere viele großartige Trainer: Cruyff, Irureta, Heynckes, Clemente... ich habe von jedem etwas gelernt", sagt Valverde.

So soll auch Barca-Superstar Lionel Messi von ihm noch etwas lernen. "Ihn trainieren zu dürfen, ist ein Glücksfall für mich, eine einzigartige Erfahrung. Er ist der beste Spieler, den ich je gesehen habe, er überrascht einen immer wieder und wird immer noch besser. Ich möchte ihm dabei helfen, sich weiter zu steigern oder das Niveau zu halten - und die Erfahrung mit ihm genießen."

VIDEO: Darum ist Valverde der neue Barca-Trainer:

Textquelle: © LAOLA1.at

CAS bestätigt Transfersperre für Atletico Madrid

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare