Urgestein verlässt den FC Barcelona

Aufmacherbild Foto: © getty

Dani Alves verlässt den FC Barcelona nach acht Jahren.

Obwohl der 33-Jährige beim spanischen Meister noch Vertrag bis 2017 besitzt, darf und wird er den Verein im Sommer ablösefrei verlassen. "Dani hat sich entschlossen, wegzugehen, das ist eine ganz persönliche Entscheidung", bestätigt Klubsekretär Robert Fernandez.

Bereits vergangenen Sommer wollte der Brasilianer die "Blaugrana" verlassen, verlängerte seinen Vertrag aber schließlich doch. Nun soll er vor der Unterschrift bei Juventus stehen.

Bei den Italienern soll der Rechtsverteidiger bis 2018 mit Option auf ein drittes Jahr unterzeichnen.

Dani Alves wechselte 2008 vom FC Sevilla zu Barca und absolvierte 391 Spiele für die Katalanen. Er erzielte in dieser Zeit 21 Tore und bereitete 102 Treffer vor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare