Barca düpiert real im Clasico

Aufmacherbild

Der FC Barcelona gewinnt den ersten Clasico der Saison auswärts bei Real Madrid mit 4:0.

Die Katalanen, bei denen Lionel Messi nach Verletzungspause zunächst auf der Bank sitzt, gehen bereits nach zehn Minuten durch Luis Suarez in Führung. Kurz vor der Pause stellt Neymar auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel erhöht Andres Iniesta (53.), ehe Suarez (74.) mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt setzt.

In der Schlussphase sieht Reals Isco wegen eines Tritts gegen Neymar glatt Rot (85.).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare