Barca akzeptiert Millionenstrafe wegen Neymar

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona muss wegen Ungereimtheiten beim Transfer von Neymar nachträglich 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen.

Die Katalanen akzeptieren die Strafe. "Diese Strafe zu akzeptieren ist besser als die Ungewissheit, die uns in der Causa lange Zeit begleitet hat", erklärt Klub-Präsident Josep Maria Bartomeu.

2013 wechselte der Brasilianer ursprünglich für 57 Mio. Euro vom FC Santos zu den "Blaugrana". 2014 musste Barca jedoch eingestehen, dass die tatsächliche Ablöse bei 86,2 Mio. Euro lag.

Mehr Infos gibt es hier:



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare