Bale nach "El Clasico" stinksauer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gareth Bale ist trotz Reals 2:1 im "Clasico" gegen Barca stinksauer. 

"Ich kann nicht fassen, dass abgepfiffen wurde", beschwert sich der Waliser über sein nicht gegegebenenes Kopfballtor in der 80. Minute. Der 26-Jährige soll sich bei Jordi Alba aufgestützt haben. "Ich habe extra darauf geachtet, ihn nicht zu berühren, weil ich weiß, wie die spanischen Schiedsrichter ticken."

Wenig später erzielte Crisitiano Ronaldo aber sowieso den Siegestreffer. Bale glaubt nun sogar noch an den Meistertitel.


Bales nicht gegebenen Kopfballtreffer seht ihr in den Video-Highlights:


Bale: "Im Fußball passieren kuriose Dinge"

Und das, obwohl Real als Tabellendritter noch immer sieben Punkte hinter Leader Barcelona liegt. "Im Fußball passieren kuriose Dinge, wenn ein Team verliert. Man weiß nie, was danach passiert. Sie müssen nur ein paar schlechte und wir ein paar gute Ergebnisse einfahren. Dann sind wir zurück im Rennen."

Aus dem "Clasico"-Triumph könne die Mannschaft viel Selbstvertrauen tanken, meint Bale. "Jeder hat gesagt, sie sind die beste Mannschaft und wir haben sie nun in ihrem eigenen Stadion geschlagen."

Für Barca war es die erste Niederlage nach 39 ungschlagenen Spielen in Folge. 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare