10:2! Irrer Real-Kantersieg gegen Rayo

12 Tore, 2 Mal Rot, 1 Elfer - Real Madrid feiert einen verrückten 10:2-Kantersieg gegen Rayo Vallecano, obwohl die Gäste Danilos Führung (3.) durch Tore von Amaya (10.) und Jozabed (12.) in ein 2:1 drehen.

Nach Rot für Tito und Bales Ausgleich (25.) sieht auch Baena Gelb-Rot (29.), Ronaldo verwandelt den Elfer (30.). Mit neun Mann läuft Rayo in ein Debakel.

Bale schnürt mit drei weiteren Treffern einen Viererpack (42., 61., 70.), auch Benzema (48., 80., 90.) und abermals Ronaldo (54.) treffen.

Schiedsrichter unfreiwillig im Mittelpunkt

Die 90 Minuten sind aus Sicht beider Teams nichts für schwache Nerven.

Im Mittelpunkt steht unfreiwillig Schiedsrichter Ignacio Iglesias, der mit zwei Ausschlüssen entscheidend in die Partie eingreift.

Videos von allen Treffern auf LAOLA1.tv


Bei Titos brutalem Einsteigen mit gestrecktem Bein gegen Toni Kroos gibt es wohl keine zwei Meinungen.

Anders bei Gelb-Rot für Baena, der Sergio Ramos im Strafraum zurückhält und dafür seine zweite Gelbe Karte kassiert.

Standing Ovations für Bale 

Der Elfmeter, der gleichzeitig die Führung zum 3:2 bedeutet, dreht im Endeffekt die Partie.

Real hat in weiterer Folge gegen zwei Mann weniger leichtes Spiel und spielt sich ohne zu glänzen in einen wahren Torrausch.


Für Bale ist es der erste Dreier-Pack seit November 2013 gegen Valladolid, den er schlussendlich noch zu einem Viererpack ausbaut.

Zur Belohnung gibt es im Bernabeu-Stadion Standing Ovations für den "Man of the Match".

Ein Tor fehlte auf höchsten Heimsieg

Und das, obwohl die Partie nach dem 1:2-Rückstand bereits mit Pfiffen von den Rängen für Trainer Rafael Benitez und sein Team beginnt.

Ingesamt ist es bereits das dritte Spiel in dieser La-Liga-Saison, das mit acht Toren Differenz endet, zwei Mal war Real der Gewinner.

Den höchsten Heimsieg konnten die Madrilenen damit aber nicht einstellen. Dieser stammt aus der Saison 1959/60.

Damals wurde Elche mit 11:2 aus dem Stadion geschossen.

Atletico patzt in Malaga

Atletico Madrid verpasst in Runde 16 den Sprung an die Tabellenspitze von La Liga.

Das Team von Diego Simeone patzt mit einer 0:1-Niederlage in Malaga und kann den spielfreiden FC Barcelona nicht überholen.

In der Partie kassiert Gabi zusätzlich zu sieben gelben Karten auch noch Gelb-Rot (51., 56.).

Die Entscheidung fällt kurz vor dem Schlusspfiff, als Charles die in Überzahl agierenden Andalusier zum Sieg schießt (87.).

Malaga feiert einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf und klettert auf Rang 13.

Celta Vigo und Villarreal bleiben dran

Die Verfolger bleiben den Top 3 FC Barcelona, Atletico Madrid und Real auf den Fersen.

Celta Vigo setzt sich auswärts bei Granada durch Tore von Orellana (21.) und Aspas (45.) mit 2:0 durch und behauptet den vierten Rang.

Villarreal feiert ebenfalls einen 2:0-Auswärtssieg bei Real Sociedad und festigt Platz fünf. Beide Treffer erzielt der im Sommer vom FC Barcelona gekommene Denis Suarez (27., 88.).

Athletic Bilbao gewinnt zu Hause mit 2:0 gegen Levante.

LAOLA Meins

Real Madrid

Verpasse nie wieder eine News ZU Real Madrid!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

La Liga

Verpasse nie wieder eine News ZU La Liga!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare