Enrique: "Clasico existiert nicht mehr"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Luis Enrique hakt die 1:2-Pleite im „Clasico“ gegen Real schnell ab.

„Dieses Spiel existiert für mich jetzt nicht mehr. Es ist vorbei“, will sich der Barca-Coach auf die kommenden Aufgaben konzentrieren. In der Tabelle liegen die Katalanen immer noch sieben Punkte vor dem drittplatzierten Erzrivalen.

Gleichzeitig endet mit der Niederlage jedoch Barcas Serie von 39 ungeschlagenen Spielen in Folge. „Irgendwann musst du verlieren und du kannst dir nicht aussuchen, wann das passiert“, so Enrique.


Pique: Barca konnte mit Ramos-Ausschluss nicht umgehen

Das erste Gegentor durch Benzema hätte seine Mannschaft ordentlich durcheinandergebracht.

Nun soll sich seine Mannschaft aber auf die wichtige Champions-League-Partie gegen Atletico am Dienstag konzentrieren. „Aus Niederlagen kann man auch lernen“, meint der Barca-Trainer.

Sein Schützling Pique sieht in der Gelbroten Karte gegen Ramos einen Hauptgrund für die Niederlage: „Wir haben nicht gewusst, wie wir mit einem Mann mehr spielen sollen.“

Der einzige Barca-Torschütze will den Sieg des Erzrivalen nicht als gerecht bezeichnen, sagt gleichzeitig aber: „Zumindest ein Unentschieden haben sie sich verdient. Wir haben alles gegeben. Es ist eine harte Niederlage, aber wir sind noch immer in einer guten Position.“

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare