FC Barcelona im Copa-Finale ohne Luis Suarez

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der spanische Fußball-Verband (RFEF) hat die Sperre von Luis Suarez nicht nur bestätigt, sondern dem Uruguayer obendrauf noch ein zweites Spiel Nachdenkpause aufgebrummt.

Damit ist fix, dass der FC Barcelona ohne dem Stürmerstar im Finale der Copa del Rey (27. Mai) gegen Deportivo Alaves auskommen muss.

Zweite Gelbe galt als umstritten

Der 30-Jährige war in der Schlussphase des 1:1 im Halbfinal-Rückspiel gegen Atletico Madrid mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Die zweite Gelbe, die als umstritten galt, wurde bestätigt.

Zudem wurde geahndet, dass Suarez den Ausgang der Partie verbotenerweise vom Spielertunnel aus verfolgte. Ausgeschlossene Akteure müssen sich in die Kabinen begeben.


Da lachte Suarez noch über den Platzverweis:

Textquelle: © LAOLA1.at

Das LAOLA1-Quiz zur Copa del Rey

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare