Rami: "Wir wollen mehr"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Sevilla strotz nach dem dritten Gewinn der Europa League in Serie nur so vor Selbstvertrauen.

"Jetzt wollen wir mehr", kündigt Verteidiger Adil Rami mit stolzgeschwellter Brust an und spielt auf das bevorstehende Finale in der Copa del Rey gegen den FC Barcelona (Sonntag, ab 20:30 Uhr bei LAOLA1.tv) an.

Die Andalusier werden als ernstzunehmender Konkurrent der Katalanen betrachtet und mit guten Chancen versehen. "Wir haben uns diesen Respekt verdient", stellt Trainer Unai Emery klar.

Emery: "Wir sind Favoriten? Das ist eine Illusion"

Der 44-Jährige ist seit 2013 beim FC Sevilla im Amt und formte aus einem La-Liga-Mitläufer eine in Europa hoch angesehene Mannschaft. Die mancherorts ausgesprochene Favoritenrolle im Copa-Finale kann er allerdings nicht nachvollziehen.

"Wir sind die Favoriten? Das ist eine Illusion", hält er fest und begründet es mit Barcas Erfolgen in der Vergangenheit und der hohen Erwartungshaltung beim Gegner. Bei Barca sei man das Siegen gewöhnt, da werden Titel vorausgesetzt.

 

Finale der Copa del Rey: ab 20:30 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv

Das bestätigt der Meister indirekt. "Wir sind hochmotiviert und wollen unbedingt siegen", gibt Stürmerstar Neymar die Marschrichtung vor. Zweifellos steht das Spiel in Spanien jedoch im Schatten des bevorstehenden Champions-League-Endspiel zwischen Real und Atletico Madrid, dennoch will der Triple-Sieger des Vorjahres seine Titelsammlung ausbauen und für Schlagzeilen sorgen.

"Real hat in der Vergangenheit viel gewonnen und wird vielleicht auch in der Zukunft viel gewinnen, aber jetzt sind wir an der Reihe", legt Verteidiger Gerard Pique wie gewohnt wenig Wert auf die Spiele des Erzrivalen.

Iniesta: Kein Sättigungsgefühl trotz der vielen Titel

Andres Iniesta warnt allerdings vor dem Gegner. "Wir wissen, gegen wen wir da spielen müssen. Sie bereiten jedem Probleme. Sevilla hat einen Titel gewonnen und geht voller Spirit in das Finale", unterschätzt der Routinier die Andalusier keinesfalls.

Sättigungsgefühl empfindet er angesichts der vielen Titel, der er mit dem FC Barcelona und der spanischen Nationalmannschaft in den letzten Jahren gewonnen hat (Der Titel-Rekord rückt näher), keines. "Wir haben uns zwar daran gewöhnt, viel zu gewinnen, aber es bleibt ohne Zweifel unglaublich, wenn man das Double holt."

Ein etwas anderes Double ist auch für Sevilla möglich, deshalb ist die Motivation vor allem bei Emery besonders hoch. "Wer weiß, ob ich jemals wieder die Chance habe, die Copa zu gewinnen?", ist sich der Trainer über die große Chance bewusst.

Für Sevilla wäre es der erste Cup-Sieg seit 2010 und der sechste insgesamt, Barca könnte seine Vormachtstellung als erfolgreichste Copa-Mannschaft Spaniens mit dem 28. Titel weiter ausbauen.

Als Einstimmung auf den Final-Kracher haben wir hier die besten Tore aus den letzten Duellen zwischen Barca und Sevilla für dich parat:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare