Lienhart-Debüt, Real droht Ausschluss

Aufmacherbild

Real Madrid droht der Ausschluss aus der Copa del Rey!

Grund ist der Einsatz von Denis Cheryshev im Viertrunden-Hinspiel in Cadiz. Der Russe hatte 2014/15 bei Villarreal drei Mal Gelb gesehen und wäre gemäß den Regularien nun gesperrt. Cadiz hat bis Donnerstag 14 Uhr Zeit, Einspruch einzulegen. Eine inkorrekte Aufstellung sieht einen Ausschluss vor. 

Cheryshev traf zum 1:0, wurde ausgewechselt. Real siegt 3:1, Philipp Lienhart gibt als 1. Österreicher sein Debüt für Real Madrid.

Cadiz wird Einspruch einlegen

Wie die Klub-Verantwortlichen nach der Partie verkünden, wird der Drittligist Einspruch einlegen.

Präsident Manolo Vezcaino lässt demnach wissen: "Der Klub hat entschieden, Einspruch gegen die nicht korrekte Aufstellung einzulegen. Die Entscheidung steht fest und ist einstimmig."

Eine inkorrekte Aufstellung sieht im Normalfall einen Ausschluss aus dem Bewerb vor.

Kurioser Zeitpunkt der Auswechslung

Cheryshev trifft noch dazu nach drei Minuten zum 1:0. Während der ersten Hälfte macht die Causa im Stadion die Runde und Real-Trainer Rafael Benitez entscheidet sich, seinen Linksfuß auszuwechseln.

Kurioserweise Sekunden nach Wiederanpfiff und nicht bereits in der Pause.

Real gewinnt das vielleicht unbedeutende Spiel am Ende mit einer B-Elf 3:1. Cristiano Ronaldo steht beispielsweise nicht im Kader. 

Lienhart gibt Debüt

Sollte die Partie nicht zählen, hätte das auch Konsequenzen für einen Österreicher.

Denn ausgerechnet in dieser kommt mit ÖFB-Youngster Philipp Lienhart (ab 78.) der erste Österreicher zu seinem Profi-Debüt für die Königlichen.

Der 19-Jährige kommt in Minute 78 für Kolumbiens Superstar James Rodriguez und darf sich über die ersten Minuten am Feld für die Kampfmannschaft freuen.

Vielleicht hat er sich aber wie Denis Cheryshev und Real zu früh gefreut.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare