Jordi Alba sichert Barcelona das Double

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona gewinnt die Copa del Rey und damit das Double! Die Katalanen bezwingen den FC Sevilla im Finale 2:0 nach Verlängerung.

In der 36. Minute sieht Mascherano wegen Torraubs Rot. Sevilla trifft nach Seitenwechsel durch Banega, der später auch ausgeschlossen wird (90./Foul), die Stange (50.).

Jordi Alba startet in der 97. Minute gut und vollendet aus spitzem Winkel. Nachdem auch Carrico (Gelb-Rot, 117.) fliegt, macht Neymar nach Messi-Zuspiel in der 122. Minute den Deckel drauf.


Es ist eine hart geführte Partie, in der neben den drei Ausschlüssen auch elf weitere gelbe Karten von Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande verteilt werden. Der Referee ist einmal selbst im Bilde, als er sich nach 110 Minuten kurz wegen eines Oberschenkelproblems an der Seitenlinie behandeln lassen muss.

Jede Mannschaft hat ihre Phase

Barcelona startet stärker in die Partie und hat nach acht Minuten eine erste Chance, als Suarez mit einem Volley aus knapp zehn Metern scheitert.

Sevilla verlegt sich in der Anfangsphase des Spiels auf konzentriertes Defensiv-Spiel, wodurch die Initiativen des Gegners lange Zeit erfolgreich unterbunden werden. Nach dem Ausschluss von Mascherano scheitert Iborra mit dem fälligen Freistoß an ter Stegen.

Mit dem Seitenwechsel ändert der Europa-League-Sieger seine Spielanlage und versucht, den neuen Raum auszunutzen. In der Folge entsteht nach dem Aluminium-Treffer von Banega eine Druckphase Sevillas, von der sich die Katalanen erst wieder in den letzten Minuten der regulären Spielzeit erholen sollten.

In der Verlängerung kommen die Treffer

In der Verlängerung dauert es schließlich nicht lange, ehe Jordi Alba jubelnd abdreht: Ein perfekt getimetes Zuspiel von Messi wird durch den Defensiv-Akteur, der sein erstes Saisontor für Barcelona genau im richtigen Moment auspackt, aus spitzem Winkel ins lange Eck befördert.

Unmittelbar danach wittert der spanische Meister die endgültige Entscheidung, aber durch zwei starke Aktionen von Sevilla-Keeper Sergio Rico werden die Seiten bei 1:0 gewechselt.

Eine wirkliche Chance auf den Ausgleich entwickelt sich für seine Mannschaft aber im Anschluss kaum noch. Stattdessen können neun Andalusier das späte 2:0 durch Neymar, erneut durch Messi vorbereitet, nicht verhindern.

LAOLA Meins

FC Barcelona

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Barcelona!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare