ZSKA Sofia macht es Pasching nach

Aufmacherbild
 

ZSKA Sofia hat sich als Drittligist am Dienstag zum bulgarischen Cupsieger gekürt.

Die Hauptstädter besiegen den Erstligisten Montana im Endspiel 1:0. Damit ist Sofia der erste Drittligist in der 76-jährigen Bewerbsgeschichte, dem der Titelgewinn gelingt - so wie dem FC Pasching vor drei Jahren in Österreich, als man den damaligen Meister Wiener Austria 1:0 schlagen konnte.

Im vergangenen Juni wurde Sofia aufgrund finanzieller Probleme aus der obersten Spielklasse zwangsrelegiert.

In der abgelaufenen Saison hat ZSKA in 31 Ligaspielen 140 Tore geschossen und blieb unbesiegt. Laut früheren Angaben des Klubs, darf man nach Gesprächen mit dem Premierminister nächste Saison wieder in der obersten Spielklasse mitspielen.


Marko Arnautovic ist beim Golf on fire:


Textquelle: © APA/LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare