So reagiert die Sportwelt auf Cruyffs Tod

Aufmacherbild

Nach dem Tod von Johan Cruyff trauert die Fußballwelt um den Niederländer, der am Donnerstag im Alter von 68 Jahren den Folgen einer Krebserkrankung erlag.

"Ich habe einen Freund verloren, die Welt hat einen großen Mann verloren. Ich habe ihn bewundert. Er war ein Ausnahmespieler, er war der beste Spieler aller Zeiten", sagt Michel Platini.

"Ein Genie, eine Legende und der Mann, der die Mentalität des FC Barcelona verändert hat", würdigt ihn Pep Guardiola.

 

Im Alter von 68 Jahren erlag Johan Cruyff einer Krebserkrankung. Der Niederländer war als Spieler und Trainer eine Legende:

Bild 1 von 14
Bild 2 von 14
Bild 3 von 14
Bild 4 von 14
Bild 5 von 14
Bild 6 von 14
Bild 7 von 14
Bild 8 von 14
Bild 9 von 14
Bild 10 von 14
Bild 11 von 14
Bild 12 von 14
Bild 13 von 14
Bild 14 von 14

Weitere Reaktionen auf Johan Cruyffs Ableben:

KNVB (niederländischer Verband): "Es gibt kaum Worte für diesen großen Verlust. Er war der größte niederländische Fußballer der Geschichte, und einer der besten weltweit".

Gianni Infantino (FIFA-Präsident): "Johan Cruyff war ein überragender Spieler, einer der Größten, den die Welt je gesehen hat, ein Symbol der Eleganz, eine Inspiration, eine Quelle der Bewunderung für die Fans. Er hat die Geschichte des Fußballs für immer geprägt. Ich bin sehr traurig über seinen Tod, er wird schrecklich vermisst werden."

Franz Beckenbauer (Ex-Spieler und -Trainer/Deutschland): "Ich bin geschockt. Johan Cruyff ist tot. Er war nicht nur ein sehr guter Freund, sondern auch ein Bruder für mich."

Joseph Blatter (früherer FIFA-Präsident): "Cruyff hat dem Fußball eine besondere Note gegeben, die viele zu kopieren versucht haben. Ich bin sehr betroffen. Er war eine außergewöhnliche Persönlichkeit und hat gemeinsam mit Rinus Michels den 'Fußball total' auf den Weg gebracht."

Xabi Alonso (Spanischer Legionär beim FC Bayern): "Die '14' wird nie wieder dasselbe sein. Ruhe in Frieden Johan Cruyff."

Ruud Gullit (Ex-Spieler/Niederlande): "Die Niederlande haben ein Gesicht in der Welt verloren. Er hat unseren Fußball auf die Weltkarte gebracht."

Ronald de Boer (Ex-Spieler/Niederlande): "Er war der beste Fußballer, den wir je gehabt haben."

Lothar Matthäus (Ex-Spieler und -Trainer/Deutschland): "So traurige Nachrichten über Johan Cruyff. Ein großartiger Spieler, der den Fußball verwandelt hat. Mein Beileid an seine Familie und Freunde."

Gary Lineker (Ex-Spieler/England): "Der Fußball hat einen Mann verloren, der mehr dafür getan hat, das schöne Spiel schön zu machen, als jeder andere in der Geschichte."

Jürgen Klinsmann (Fußball-Weltmeister 1990): "Der Tod von Johan Cruyff ist eine sehr traurige Nachricht. Er war ein fantastischer Spieler, Trainer, Lehrer und Mensch."

Lionel Messi (Barcelona-Superstar): "Eine weitere Legende hat uns heute verlassen."

Diego Maradona (Ex-Spieler und -Trainer/Argentinien): "Wir werden dich nie vergessen, Dürrer."

Andres Iniesta (Barcelona-Kapitän): "Es ist ein trauriger Tag. Eine Legende und eine Schlüsselfigur des FC Barcelona und des Fußball ist von uns gegangen. Mein tiefstes Beileid an die Familie."

Luis Figo (Ex-Spieler/Portugal): "Er war mein erster Trainer im Ausland, einer der besten, die ich jemals gehabt habe. Er war ein sehr wichtiger Mann in meiner Karriere. Das ist ein immenser Verlust."

Ronald Koeman (Ex-Spieler und Trainer/Niederlande): "Ich bin zutiefst betroffen über den Tod meines besten Trainers und Freundes. Danke für alles. Für immer in unserem Herzen."

FC Barcelona (Offizieller Twitter-Eintrag): "Wir werden dich immer lieben, Johan. Ruhe in Frieden."

Romario (Ex-Spieler/Brasilien): "Ich habe das Privileg gehabt, ihn als Trainer zu haben, als ich bei Barcelona gespielt habe. Er war ohne Zweifel der beste Trainer, den ich je gehabt habe. Er hat besser als jeder andere gewusst, wie man das, was jeden Spieler auszeichnet, für das Team verwendet, und er hat gewusst, dass es meine Fähigkeit war, Tore zu schießen."

König Willem-Alexander (niederländisches Staatsoberhaupt): "Die Niederlande haben einen einzigartigen und genialen Star verloren, der dem Fußball ein neues Gesicht gegeben hat. Er war eine niederländische Ikone."

Mark Rutte (Premierminister Niederlande): "Die ganze Welt hat ihn gekannt, und durch ihn hat die Welt die Niederlande gekannt."

 

Bild 1 von 14
Bild 2 von 14
Bild 3 von 14
Bild 4 von 14
Bild 5 von 14
Bild 6 von 14
Bild 7 von 14
Bild 8 von 14
Bild 9 von 14
Bild 10 von 14
Bild 11 von 14
Bild 12 von 14
Bild 13 von 14
Bild 14 von 14
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare