Panama Leaks: Messi bestreitet Vorwürfe

Aufmacherbild

Lionel Messi hat die Vorwürfe, bei einer Offshorefirma in Panama Geld geparkt zu haben, vehement zurückgeweisen.

Die Anschuldigung, eine Gesellschaft in dem mittelamerikanischen Land zur Steuerhinterziehung genutzt zu haben, sei "falsch und beleidigend", erklärt Messis Familie in einer Mitteilung am Montag.

Die Anwaltskanzlei des argentinischen Weltfußballers will die Veröffentlichung von Messis Namen im Zusammenhang mit den Enthüllungen über Geschäfte in Steueroasen juristisch prüfen.

Der argentinische Anwalt des Angreifers des FC Barcelona, Enrique Bacigalupo, wollte sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur allerdings nicht zu Berichten der Sportpresse in Barcelona äußern.

Diesen Berichten zufolge will der Fußballstar angeblich Medien verklagen, die seinen Namen im Zusammenhang mit der Affäre um die "Panama Papers" genannt haben.



LAOLA Meins

Lionel Messi

Verpasse nie wieder eine News ZU Lionel Messi!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare