Von diesem Transfer träumt Marc Janko

Aufmacherbild

Marc Janko spricht offen über seine sportliche Zukunft.

Im "Sportmagazin" macht der 32-Jährige keinen Hehl daraus, vom Mutterland des Fußballs zu träumen: "Ich traue mir schon zu, die nächsten beiden Jahre in England zu spielen, und wenn die Ambitionen des Klubs passen, würde ich vielleicht auch in die 2. Liga wechseln."

Sein Vertrag beim FC Basel verlängerte sich unlängst. "Ich fühle mich sehr wohl und kann mir vorstellen, noch sehr lange hierzubleiben, außerdem habe ja einen Vertrag bis 2017."

"Und ich bin so realistisch, nicht zu glauben, dass jetzt noch ein englischer Top-Klub anklopft", spricht er auf sein fortgeschrittenes Alter an, zeigt sich aber auch selbstbewusst: "Andererseits weiß ich, dass im Fußball alles möglich ist und vor allem nach einem Großereignis wie einer Europameisterschaft viel passieren kann."

England-Wechsel stand kurz bevor

Bereits einmal stand der Niederösterreicher kurz vor einem Transfer auf die Insel. Nach seinem gescheiterten Türkei-Aufenthalt bei Trabzonspor zeigte Wigan Interesse am Angreifer. "Nachdem in der Türkei alles schiefgegangen war, kontaktierten mich die Verantwortlichen von Wigan."

"Das Angebot war attraktiv, auch wenn der Klub damals in der 2. englischen Liga gespielt hat. Es wäre eine gute Bühne gewesen, um mich wieder zu präsentieren, und ich habe mich immer als Spieler gesehen, der sich in England sehr wohlfühlen würde", schwelgt Janko in Erinnerungen.

Der Wechsel habe sich zerschlagen: "Wigan hat die Verhandlungen jedoch im letzten Moment abgebrochen und ich bin daraufhin nach Sydney gewechselt."

Marc Janko über Höhen und Tiefen, seine Zeit in Basel sowie die beste Phase seiner Karriere:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare