Zenit St. Petersburg zum dritten Mal Cupsieger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zenit St. Petersburg ist russischer Cupsieger. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Andre Villas-Boas feiert im Endspiel am Montag in Kasan einen klaren 4:1-Erfolg gegen ZSKA Moskau.

Zum Matchwinner avanciert Hulk. Der brasilianische Stürmer verwandelt zwei Elfmeter (34./63.), die weiteren Zenit-Treffer erzielen Kokorin (55.) und Jussupow (69.). Olanare gelingt der zwischenzeitliche Ausgleich (36.).

Für St. Petersburg ist es der dritte Cupsieg der Vereinsgeschichte nach 1999 und 2010.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare