Porto mit lukrativem TV-Vertrag

Aufmacherbild

Der FC Porto verkauft die TV-Rechte für seine Heimspiele für eine Rekordsumme von 457,5 Millionen Euro an den Konzern Portugal Telecom (PT). Der Vertrag gilt vom 1. Juli 2018 an für zehn Jahre.

Das zur internationalen Gruppe Altice gehörende Unternehmen wird nach dem Übereinkommen zudem ab dem 1. Jänner 2016 für siebeneinhalb Jahre der wichtigste Werbepartner des zweifachen Champions-League-Siegers.

Benfica Lissabon trat seine Übertragungsrechte für 400 Mio. Euro an PT-Konkurrent NOS ab.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare