PSV wird Meister am Radio

Aufmacherbild

In einer dramatischen Titel-Entscheidung hat PSV Eindhoven zum 23. Mal die niederländische Meisterschaft gewonnen.

Luuk de Jong und Co. siegten in der letzten Runde bei PEC Zwolle 3:1 und profitierten vom Patzer des Rekordmeisters Ajax Amsterdam, der beim Vorletzten De Graafschap Doetinchem nicht über ein 1:1 hinauskam.

Trainer Philip Cocu und seine Spieler verfolgten die letzten Minuten des Ajax-Spiels am Radio, ehe sie jubeln durften. Mit dem Titelgewinn hatte kaum einer mehr gerechnet.

De Graafschap ist mit nur 23 Punkten Vorletzter, schaffte aber dank des Ausgleichstreffers durch Bryan Smeets in der 55. Minute die Sensation. Die Ajax-Spieler sanken nach dem Schlusspfiff mit Tränen in den Augen zu Boden.

Für den Österreicher Marcel Ritzmaier und NEC Nijmegen endete die Saison nach einem 0:1 bei Feyenoord (Ritzmaier bis zur 67.) auf Platz zehn.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare