Pfefferspray: Palmeiras-Torhüter übergibt sich

Aufmacherbild

In der brasilianischen Serie A wird das Stadion beim Aufeinandertreffen zwischen Flamengo und Palmeiras das Stadion notgedrungen teilweise in eine Pfefferspray-Wolke getaucht.

Auslöser dafür waren laut ersten Berichten Fan-Zusammenstöße. Die Polizei greift zu Schlagstöcken und eben Pfefferspray, um Herr der Lage zu werden. Zuschauer und auch Spieler leiden in Folge unter der beißenden Wolke.

Palmeiras-Goalie Fernando Prass muss sich sogar am Feld übergeben. Einige Besucher müssen behandelt werden.


Die brasilianische Serie A LIVE bei LAOLA1.tv


Die zweite Halbzeit kann erst mit einiger Verzögerung wieder angepfiffen werden. Das Mane Garrincha in der Hauptstadt ist eines der wenigen Stadien, in dem die unterschiedlichen Fans nebeneinander sitzen.

Verteidiger mit einer Glanzparade

Die Partie auf dem Rasen ist nicht minder spektakulär. Den Höhepunkt liefert Flamengos Cesar, der Flamengo-Verteidiger kratzt in bester Torhüter-Manier einen Ball mit der Hand aus der Kreuzecke. Platzverweis! Den fälligen Strafstoß verwertet Jean (72.) zum 2:1-Siegtreffer.

Zu Beginn sorgen Gabriel (4.) für die Gäste und Alan Patrick (6.) für Flamengo für zwei schnelle Tore.

Palmeiras ist nach sechs Spieltagen Dritter in der Tabelle, einen Punkt hinter den Corinthians. Flamengo ist Sechster.

Die chaotischen Szenen von der Pause im Video:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare