ÖFB-Stürmer Okotie unterschreibt Vertrag in China

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Unglaublich, aber wahr!

Nach den Gerüchten um Martin Harnik heuert nun wirklich ein ÖFB-Teamspieler in China an. Wie Stürmer Rubin Okotie auf seiner Facebook-Seite bekanntgibt, wechselt er von 1860 München in die zweithöchste Spielklasse zu Beijing Enterprises Group FC nach Peking.

Der 29-Jährige unterschreibt einen Vertrag für zweieinhalb Jahre und freut sich auf das Abenteuer.

"Das Ziel des Präsidenten und des Klubs ist es, schnellstmöglich den Aufstieg zu schaffen", berichtet Okotie.


Beim chinesischen Zweitligisten trifft Okotie auf Nikola Vujadinovic, der vor ein paar Jahren als Innenverteidiger beim SK Sturm Graz glänzte.

China statt deutscher Bundesliga

Der Deal überrascht trotzdem auf allen Linien. Noch vor rund einer Woche brachte ihn die "Bild" mit dem deutschen Bundesligisten SV Darmstadt in Verbindung.

Nun die Entscheidung für China, das mit viel Geld in Zukunft international ein Wörtchen mitreden will.

Der ÖFB-Legionär war ablösefrei zu haben, da sein Vertrag bei 1860 München ausgelaufen ist.

Auf die Zeit bei den "Löwen" blickt er wehmütig zurück.

"Ich durfte einen der größten Traditionsvereine in Deutschland mit all seinen positiven wie negativen Seiten kennen lernen. Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung und wünsche dem Verein, den Spielern Mitarbeitern und den Fans viel Erfolg und alles Gute!"

LAOLA Meins

Rubin Okotie

Verpasse nie wieder eine News ZU Rubin Okotie!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

ÖFB-Team

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖFB-Team!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare